Niedersachen klar Logo

Die Ergebnisse der Wertermittlung wurden in den Unternehmensflurbereinigungen A39-Römstedt und A39-Altenmedingen nach § 32 FlurbG festgestellt.

Für die Unternehmensflurbereinigung A39-Hohnstorf wird die Feststellung in ca. zwei Wochen erfolgen


Innerhalb des Planungsabschnitts 2 der A39 wurden im vergangenen Jahr die Unternehmensflurbereinigungen A39-Hohnstorf, A39-Altenmedingen und A39-Römstedt nach § 87 des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) angeordnet.

Inzwischen werden für die genannten Flurbereinigungsverfahren die Feststellungsverfahren zur Wertermittlung nach den §§ 27 bis 32 FlurbG durchgeführt.

Die Wertermittlung der Flurbereinigung dient zur Ermittlung von Tauschwerten im Bodenordnungsverfahren. Nähere Informationen zur Wertermittlung finden Sie im Artikel "Das Feststellungsverfahren zur Wertermittlung in der Unternehmensflurbereinigung A39-Altenmedingen beginnt." .

In den Flurbereinigungsverfahren A39-Römstedt und A39-Altenmedingen sind die Ergebnisse nach § 32 FlurbG bereits festgestellt worden. Die Feststellungen sind auf der rechten Infospalte als PDF-Downloads bereitgestellt.

A39-Flurbereinigungsverfahren   Bildrechte: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig / Kartengrundlage: Auszug aus den Geobasisdaten des Landesamtes für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN)
A39-Flurbereinigungsverfahren
Bundesautobahn-Nummer A 39 Bildrechte: Quelle: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Hinweis:

Die vorgeschriebenen öffentlichen Bekanntmachungen zu Flurbereinigungsverfahren erfolgen nach § 110 FlurbG in der Flurbereinigungsgemeinde und in den angrenzenden Gemeinden, wenn dort Beteiligte, Vertreter, Bevollmächtigte oder Empfangsbevollmächtigte wohnen, nach den für die öffentliche Bekanntmachung von Verfügungen der Gemeinde bestehenden Rechtsvorschriften der Gemeinde. Die Veröffentlichung auf dieser Internetseite ist nicht zwingend vorgeschrieben und dient lediglich der Ergänzung. Für den Beginn des Laufs einer Frist gilt daher der Tag der öffentlichen Bekanntmachung in der Gemeinde. Die Veröffentlichung kann je nach Hauptsatzung der Gemeinde z. B. über die Internetseite der Gemeinde, durch Aushang am Rathaus oder auch, durch Nachdruck in der Tageszeitung erfolgen.

Artikel-Informationen

erstellt am:
12.11.2019
zuletzt aktualisiert am:
21.07.2020

Ansprechpartner/in:
Herr Schuldt

Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Wilhelmstraße 3
38100 Braunschweig
Tel: 0531/484-2108

www.arl-bs.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln