Niedersachen klar Logo

Unternehmensflurbereinigung Gardessen in der Gemeinde Cremlingen beendet

Die Schlussfeststellung für das Flurbereinigungsverfahren Gardessen wurde am 28.12.2020 angeordnet


Nach § 149 des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) ist für die mit Beschluss vom 01.07.2002 angeordnete „Unternehmensflurbereinigung Gardessen“ festgestellt worden, dass die Aufgaben der Teilnehmergemeinschaft erfüllt sind, die Ausführung des Flurbereinigungsplan bewirkt ist und den Beteiligten keine Ansprüche mehr zustehen, die im Flurbereinigungsverfahren hätten berücksichtigt werden müssen.

Die Teilnehmergemeinschaft erlischt, sobald Schlussfeststellung unanfechtbar geworden ist und ihr die Schlussfeststellung zugestellt wurde (§ 149 Abs. 2 und 3 FlurbG)..

Die öffentliche Bekanntmachung der Schlussfeststellung erfolgt ortsüblich in der Gemeinde Cremlingen und in den angrenzenden Gemeinden.

Das Flurbereinigungsverfahren Gardessen begleitete den Bau der A 39 zwischen der Anschlussstelle Cremlingen und dem Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter durch Bodenordnung. Landwirtschaftliche Flächen mit einem Umfang von rund 120 ha wurden bereitgestellt.

Das Gebiet der Unternehmensflurbereinigung Gardessen.   Bildrechte: LGLN Niedersachsen
Das Gebiet der Unternehmensflurbereinigung Gardessen.

Wichtiger Hinweis zu öffentlichen Bekanntmachungen in Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz (FlurbG)!

Die vorgeschriebenen öffentlichen Bekanntmachungen zu Flurbereinigungsverfahren erfolgen nach § 110 FlurbG in der Flurbereinigungsgemeinde und in den angrenzenden Gemeinden, wenn dort Beteiligte, Vertreter, Bevollmächtigte oder Empfangsbevollmächtigte wohnen, nach den für die öffentliche Bekanntmachung von Verfügungen der Gemeinde bestehenden Rechtsvorschriften der Gemeinde.
Die Veröffentlichung auf dieser Internetseite ist nicht zwingend vorgeschrieben und dient lediglich der Ergänzung. Für den Beginn des Laufs einer Frist gilt daher der Tag der öffentlichen Bekanntmachung in der Gemeinde. Die Veröffentlichung kann je nach Hauptsatzung der Gemeinde z. B. über die Internetseite der Gemeinde, durch Aushang am Rathaus oder auch, durch Nachdruck in der Tageszeitung erfolgen.

Artikel-Informationen

erstellt am:
05.01.2021

Ansprechpartner/in:
Frau Rebecca Reihs

Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Wilhelmstraße 3
38100 Braunschweig
Tel: 0531/484-2105

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln