Niedersachen klar Logo

Landesbeauftragter Matthias Wunderling-Weilbier überreichte am 16. Juli zwei Zuwendungsbescheide der NBank für gewerbliche Investitionen in Südniedersachsen.

Geförderte Unternehmen leisten mit ihren Investitionen und der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen einen hervorragenden Beitrag zur Stärkung und Stabilisierung der Strukturen in Südostniedersachsen.


Mit einem Projektvolumen von fast 940.000 Euro hat die MeyerundKuhl Spezialwäschen GmbH in Hardegsen im Landkreis Northeim eine stillgelegte gewerbliche Betriebsstätte übernommen und ihren Betrieb dort angesiedelt. Das Unternehmen wurde 2014 von Axel Meyer und Dr. Jochen Kuhl in Hardegsen gegründet und hat sich in sehr kurzer Zeit als Spezialwäscherei für Outdoor-Bekleidung und speziell auch persönlicher Feuerwehrschutzausrüstung etabliert. Die MeyerundKuhl GmbH hat bereits Kooperationen mit namhaften deutschen und internationalen Herstellern von Outdoor-Bekleidung geschlossen und bietet neben der eigentlichen Wäsche auch die Imprägnierung an.

Im Zuge der Erweiterungsinvestition werden 1,5 zusätzliche Dauerarbeitsplätze am Standort Hardegsen geschaffen. Für diese Investition erhält das Unternehmen einen Förderbetrag in Höhe von 150.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Das Einzelunternehmen Thomas Lange im Einbecker Ortsteil Kohnsen investiert insgesamt 115.000 Euro in seine Betriebsstätte. Das Unternehmen ist im Elektromaschinenbau tätig und fertigt und repariert Spezialbauteile, z. B. für Biogasanlagen. Herr Lange hat seinen Betrieb 2007 in gemieteten Räumlichkeiten gegründet, 2011 erfolgte die Verlagerung in eine eigene Immobilie an den heutigen Standort in Kohnsen. Mit einer stetig wachsenden Auftragslage, die die erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit widerspiegelt, ist die Firma an die personellen und räumlichen Kapazitätsgrenzen gelangt, was zu der Entscheidung geführt hat, eine Lagerhalle mit einem Hochregallager zu errichten.

Im Zuge der Erweiterungsinvestition wird 1 zusätzlicher Dauerarbeitsplatz am Standort Einbeck-Kohnsen geschaffen. Für diese Investition erhält das Unternehmen einen Förderbetrag in Höhe von 20.720 Euro aus der GRW und dem EFRE.

Beide Unternehmen leisten mit ihren Investitionen und der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen auch in dieser Größenordnung einen hervorragenden Beitrag zur Stärkung und Stabilisierung der Strukturen in Südniedersachsen.

Artikel-Informationen

erstellt am:
30.07.2019
zuletzt aktualisiert am:
27.05.2021

Ansprechpartner/in:
Herr Bernd Schnäker

Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Dezernat 2
Friedrich- Wilhelm- Straße 3
38100 Braunschweig
Tel: 0531-484 1082
Fax: 0531-484 1099

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln