Niedersachen klar Logo

Wechsel an der Spitze des Amtes für regionale Landesentwicklung Braunschweig – Dr. Ulrike Witt wird neue Landesbeauftragte

Das Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig hat eine neue Führungsspitze: Dr. Ulrike Witt hat den Staffelstab von ihrem Vorgänger Matthias Wunderling-Weilbier übernommen.
Foto: ArL BS

1.666.223 Euro für soziale Innovationen im Amtsbezirk Braunschweig

Fünf Bewilligungsbescheide aus der Richtlinie „Soziale Innovation“ im Gesamtvolumen von über 1.666.223 Euro hat Niedersachsens Regionalministerin Birgit Honé am 15. Juni 2020 in Braunschweig überreicht.
Foto: Hage/ArL BS

Woche des Wasserstoffs Nord digital - Wir sind dabei!

Das Video zum Wasserstoffcampus Salzgitter ist online. Die Woche des Wasserstoffs Nord macht vom 6.-14. Juni 2020 für fünf norddeutsche Länder Wasserstoff digital erlebbar.
Foto: H2 Mobility
Das Coronavirus.

Coronavirus: Informationen für Unternehmen

Ansprechpartner und Unterstützungsmöglichkeiten
Foto: iStock/wildpixel

Coronavirus: Aktuelle Informationen der N-Bank

Niedersachsen Soforthilfe Corona mit finanzieller Unterstützung des Bundes: Hier finden Sie die täglich aktualisierten FAQs und alle wichtigen Informationen zur Förderung. !!! ACHTUNG !!! Fake-E-Mails zur Corona Soforthilfe im Umlauf – NBank nicht Versender!
Foto: ArL BS

Zukunftsfähiger Metallbaubetrieb: Förderbescheid für langjährigen Unternehmer Heinrich Haas

Der Maschinenbauingenieur Heinrich Haas erhält für die Errichtung einer neuen Betriebsstätte der Firma Ludewig Metall & Technik in der Gemeinde Bad Grund (Harz) eine Förderung aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Höhe von rund 96.000 Euro.
Foto: ArL BS/Hage

Land fördert Integrationsarbeit in Salzgitter mit 4,3 Millionen Euro

Der Landesbeauftragte Matthias Wunderling-Weilbier hat am 16. Dezember 2019 Oberbürgermeister Frank Klingebiel sieben Förderbescheide mit einem Gesamtvolumen von 4,3 Millionen Euro überreicht. Seit 2017 werden aus Mitteln des Integrationsfonds des Landes Niedersachsen Kommunen bei den vielfältigen Herausforderungen durch die Zuwanderung von geflüchteten Menschen unterstützt.
Foto: Hage/ArL BS

Sanierung des Wasserturms in Groß Lafferde kann starten

Das Land Niedersachsen unterstützt die Gemeinde Ilsede bei der Sanierung des Wasserturms in Groß Lafferde mit einer Kofinanzierung in der Höhe von rund 20.000 Euro. Zusammen mit der LEADER-Förderung der Europäischen Union und einem Eigenanteil kann nun die geplante Innensanierung des Industriedenkmals starten.
Foto: Gemeinde Ilsede

5G-Reallabor in Mobilitätsregion Braunschweig-Wolfsburg mit 12 Millionen Euro gefördert

Der neue Mobilfunkstandard gilt mit Echtzeitfähigkeit, stabiler Datenübertragung und erhöhter Bandbreite als eine Schlüsseltechnologie der Zukunft. Um die Anwendung zu erproben, baut ein Konsortium aus fünf Forschungseinrichtungen ein Reallabor in der Region Braunschweig-Wolfsburg auf. Das Forschungsvorhaben wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit rund zwölf Millionen Euro gefördert.
Foto: BMVI

Produktive Nachhaltigkeit durch digitalisierten Anbau

Für die schnelle Einrichtung eines Praxis-Labors Digitaler Ackerbau auf der Domäne Schickelsheim in Königslutter am Elm haben Rainer Beckedorf, Staatssekretär im Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium, Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Landrat Gerhard Radeck und der Landesbeauftragte Matthias Wunderling-Weilbier für die Region sowie die Betreiberfamilie Haller am 4. Dezember 2019 eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.
Foto: Ehrecke/LWK

Zukunftsräume Niedersachsen: Ministerin Honé übergibt in Braunschweig erste Förderbescheide für neue Richtlinie des Landes

Die Städte Seesen, Northeim, Königslutter am Elm und Wolfenbüttel bekamen die ersten vier Förderbescheide für die neue Richtlinie „Zukunftsräume Niedersachsen“ am 27. November 2019 durch Birgit Honé, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, übereicht.
Foto: ArL/Hage

Vier Jahre Südniedersachsenprogramm: Regionalstrategie soll Kräfte weiter bündeln

Birgit Honé, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, hat den Jahresbericht 2019 entgegen genommen. Sie betonte die Bedeutung der künftigen europäischen Förderpolitik für die Entwicklung Südniedersachsens.
Foto: Projektbüro/Beuermann

Strukturhilfeprogramm des Landes für Salzgitter vorgestellt

Ministerpräsident Stephan Weil und Oberbürgermeister Frank Klingebiel haben am 14.Oktober 2019 in Salzgitter das Konzept für die 50 Millionen Euro umfassende Strukturhilfe des Landes für die Stadt Salzgitter vorgestellt. Gemeinsam mit der Stadt Salzgitter hat das Amt für regionale Landesentwicklung Akteure aus der Wissenschaft, der Wirtschaft an einen Tisch gebracht, um nun an einem umfassenden Gesamtkonzept für die "Dritte Säule" mitzuwirken.
Foto: ArL BS/Hage

Chinesische Delegation zu Gast in Hondelage

Am 8. Oktober 2019 hat sich eine chinesische Delegation aus der Provinz Anhui in Hondelage über die Entwicklung des Landschaftsraumes informiert, der durch die Verbreiterung der Autobahn 2 und dem damit zusammenhängen Flurbereinigungsverfahren ausgelöst worden war.
Foto: ArL BS/Hage

Herausforderungen und Fördermöglichkeiten bei der nachhaltigen Wohnungsversorgung

Steigende Kaufpreise, die Nachfrage nach bezahlbarem oder auch barrierefreiem Wohnraum und der demografische Wandel: Die Herausforderungen im Wohnungsmarkt sind groß. Welche Lösungsansätze und Handlungsmöglichkeiten gibt es insbesondere in unserer Region?
Foto: NBank
PlanDigital - Die Digitalisierungsoffensive für raumbezogene Fachdaten in Niedersachsen

PlanDigital - Die Digitalisierungsoffensive für raumbezogene Fachdaten in Niedersachsen

Gemeinsamer Standard hilft Behörden und Bürgern. Niedersachsen unterstützt Kommunen bei der Einführung von XPlanung - ein Baustein der Digitalisierung.
Foto: ArL Leine-Weser / Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung
Blick vom Klausberg auf die östliche Feldmark von Echte Bildrechte: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig

Drei neue Flurbereinigungsprojekte in Südniedersachsen

In Niedersachsen sind 19 neue Flurbereinigungsverfahren mit einer Gesamtfläche von rund 22.500 Hektar zur Einleitung freigegeben worden. Davon befinden sich drei neue Flurbereinigungsprojekte in Südniedersachsen. mehr

Eine behandschuhte Hand hält ein Probenröhrchen mit einer positiv auf das Coronavirus getesteten Blutprobe. Im Hintergrund sind weitere Probenröhrchen zu sehen. Bildrechte: iStock/jarun011

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Das Coronavirus stellt eine weltweite Gefahr dar. Angesichts einer zuletzt erfreulichen Entwicklung des Infektionsgeschehens in Niedersachsen werden derzeit schrittweise viele Corona-Regeln wieder gelockert. Auf dieser Seite informieren wir tagesaktuell über das Corona-Geschehen in Niedersachsen. mehr

Bildrechte: BMI/BBSR

Förderaufruf für Modellvorhaben – BULE-Initiative "Heimat 2.0" startet!

Start der gemeinsamen Förderinitiative "Heimat 2.0": Im Rahmen des Bundesprogrammes Ländliche Entwicklung (BULE) möchte "Heimat 2.0" in strukturschwachen ländlichen Räumen mithilfe von digitalen Lösungen die Daseinsvorsorge sichern und die Lebensqualität verbessern. Projektskizzen bis 15.07.2020 mehr

Das Flurbereinigungsgebiet besteht aus zwei Teilen südlich bzw. nördlich der Stadt Osterode am Harz. Im Hintergrund ist die Ortschaft Ührde zu sehen. Bildrechte: Amt für regionale Landesentwicklung, Geschäftsstelle Göttingen

Informationen zum weiteren Ablauf in der "Vereinfachten Flurbereinigung Osterode am Harz"

Das neue Flächenzuteilungskonzept liegt vor. Eigentlich sollte die Umsetzung zum August 2020 erfolgen. In Anbetracht der Vorgaben, die sich aus den Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergeben, wurde der Termin iauf das kommende Jahr verschoben. mehr

Abgetorfte und renaturierte Fläche, auf der sich Moorwachstum erstellen soll. Bildrechte: Klaus Hermann

Flurbereinigung Großes Moor

Das Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig hat das Wertermittlungsverfahren mit der Feststellung nach § 32 des Flurbereinigungsgesetzes abgeschlossen. mehr

Bildrechte: Hage/ArL BS

Land Niedersachsen fördert Digitalisierung des Ackerbaus

Mit rund einer Million Euro fördert das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Digitalisierung des Ackerbaus in Niedersachsen im Landkreis Helmstedt. mehr

Die B 4 zwischen Meine und Rötgesbüttel. Bildrechte: T. Schuldt / Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig

Unternehmensflurbereinigung B4-Meine

Das Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig hat das Wertermittlungsverfahren mit der Feststellung nach § 32 des Flurbereinigungsgesetzes abgeschlossen. mehr

Neuer Termin für „Unser Dorf hat Zukunft“

Der bundesweite Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wird aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr auf 2023 verschoben. Darauf verständigte sich das Bundeslandwirtschaftsministerium mit den Bundesländern. mehr

Bildrechte: ArL/Hage

Zukunftsräume Niedersachsen: Rund 850.000 Euro für vier Städte in unserer Region

Die Städte Einbeck, Gifhorn, Duderstadt und Uslar haben über das Förderprogramm „Zukunftsräume Niedersachsen“ in diesen Tagen Förderzusagen erhalten. Mit insgesamt rund 850.000 Euro unterstützt das Land ihre innovativen und kreativen Wege für eine Verbesserung der Attraktivität in der Region. mehr

Bildrechte: MB

Kofinanzierungshilfen für finanzschwache Kommunen

Neues Förderprogramm zur Verringerung der Eigenanteile bei Förderungen aus den EU-Fonds ELER, EFRE, ESF und EMFF (ausgewählte Richtlinien) sowie den Interreg-Programmen A, B, Europe in Kraft gesetzt. mehr

Bildrechte: ArL BS

Flurbereinigung Gevensleben

Am 28.02.2020 fand im Flurbereinigungsverfahren Gevensleben eine Teilnehmerversammlung zur Wahl der Vorstandsmitglieder und deren Stellvertreter statt. In der anschließenden konstituierenden Sitzung wählten die Vorstandsmitglieder den Vorsitzenden und dessen Stellvertreter. mehr

Grafik zur Illustration des Stufenplans „Niedersächsischer Weg in einen neuen Alltag mit Corona“ Bildrechte: StK

Neuer Alltag mit dem Coronavirus

Mit der disziplinierten Beachtung der Corona-Regeln haben die Niedersächsinnen und Niedersachsen den bisherigen Weg in einen neuen Alltag ermöglicht. Das stabil niedrige Infektionsgeschehen in Niedersachsen hat die Umsetzung des Lockerungsfahrplans der Landesregierung möglich gemacht. mehr

Europa für Niedersachsen: Europäische Förderung für die niedersächsischen Regionen

EU-Förderung wird um zwei Jahre bis mindestens Ende Juni 2022 gestreckt

Europaministerin Birgit Honé ordnet großzügige Regelungen zur Entlastung von Projektträgern dahingehend an, dass im Rahmen des Multifonds EFRE/ESF sämtliche bestehenden zeitlichen Verlängerungsmöglichkeiten ausgenutzt werden sollen, die die EU-Vorschriften zulassen. mehr

Geförderte Qualifizierung und Beratung soll nicht unter Corona leiden

Europaministerium reduziert mit neuem Erlass Druck auf Träger von EU-Projekten mehr

Europäische Förderung für die niedersächsischen Regionen

Land beschließt Strategie für die neue EU-Förderperiode ab 2021

Das Kabinett hat in seiner Sitzung am 31.03.2020 die strategische Ausrichtung für die neue EU-Förderperiode 2021 bis 2027 beschlossen. Den vom Ministerium für Bundes und Europaangelegenheiten vorgelegten Entwurf für eine EU-Förderstrategie hatte die Landesregierung bereits Ende 2019 verabschiedet. mehr

Bildrechte: Hage/ArL BS

5G-Projekt der Landkreise Wolfenbüttel und Helmstedt: Bund fördert Konzepterstellung

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat den gemeinsamen Förderantrag der Landkreise Wolfenbüttel und Helmstedt unter dem Titel „Smart Country“ für eine Konzeptförderung im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs ausgewählt. mehr

Bildrechte: Hage/ArL BS

5G-Reallabor in der Mobilitätsregion Braunschweig-Wolfsburg mit 12 Millionen Euro gefördert

Der neue Mobilfunkstandard gilt mit Echtzeitfähigkeit, stabiler Datenübertragung und erhöhter Bandbreite als eine Schlüsseltechnologie der Zukunft. Um die Anwendung zu erproben, bauen insgesamt fünf Forschungseinrichtungen ein Reallabor in der Region Braunschweig-Wolfsburg auf. mehr

Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Braunschweig, Dr. Ulrike Witt

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln