Niedersachen klar Logo

Land fördert Integrationsarbeit in Salzgitter mit 4,3 Millionen Euro

Der Landesbeauftragte Matthias Wunderling-Weilbier hat am 16. Dezember 2019 Oberbürgermeister Frank Klingebiel sieben Förderbescheide mit einem Gesamtvolumen von 4,3 Millionen Euro überreicht. Seit 2017 werden aus Mitteln des Integrationsfonds des Landes Niedersachsen Kommunen bei den vielfältigen Herausforderungen durch die Zuwanderung von geflüchteten Menschen unterstützt.
Foto: Hage/ArL BS

Sanierung des Wasserturms in Groß Lafferde kann starten

Das Land Niedersachsen unterstützt die Gemeinde Ilsede bei der Sanierung des Wasserturms in Groß Lafferde mit einer Kofinanzierung in der Höhe von rund 20.000 Euro. Zusammen mit der LEADER-Förderung der Europäischen Union und einem Eigenanteil kann nun die geplante Innensanierung des Industriedenkmals starten.
Foto: Gemeinde Ilsede

5G-Reallabor in Mobilitätsregion Braunschweig-Wolfsburg mit 12 Millionen Euro gefördert

Der neue Mobilfunkstandard gilt mit Echtzeitfähigkeit, stabiler Datenübertragung und erhöhter Bandbreite als eine Schlüsseltechnologie der Zukunft. Um die Anwendung zu erproben, baut ein Konsortium aus fünf Forschungseinrichtungen ein Reallabor in der Region Braunschweig-Wolfsburg auf. Das Forschungsvorhaben wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit rund zwölf Millionen Euro gefördert.
Foto: BMVI

Produktive Nachhaltigkeit durch digitalisierten Anbau

Für die schnelle Einrichtung eines Praxis-Labors Digitaler Ackerbau auf der Domäne Schickelsheim in Königslutter am Elm haben Rainer Beckedorf, Staatssekretär im Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium, Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Landrat Gerhard Radeck und der Landesbeauftragte Matthias Wunderling-Weilbier für die Region sowie die Betreiberfamilie Haller am 4. Dezember 2019 eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.
Foto: Ehrecke/LWK

Zukunftsräume Niedersachsen: Ministerin Honé übergibt in Braunschweig erste Förderbescheide für neue Richtlinie des Landes

Die Städte Seesen, Northeim, Königslutter am Elm und Wolfenbüttel bekamen die ersten vier Förderbescheide für die neue Richtlinie „Zukunftsräume Niedersachsen“ am 27. November 2019 durch Birgit Honé, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, übereicht.
Foto: ArL/Hage

Vier Jahre Südniedersachsenprogramm: Regionalstrategie soll Kräfte weiter bündeln

Birgit Honé, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, hat den Jahresbericht 2019 entgegen genommen. Sie betonte die Bedeutung der künftigen europäischen Förderpolitik für die Entwicklung Südniedersachsens.
Foto: Projektbüro/Beuermann

Strukturhilfeprogramm des Landes für Salzgitter vorgestellt

Ministerpräsident Stephan Weil und Oberbürgermeister Frank Klingebiel haben am 14.Oktober 2019 in Salzgitter das Konzept für die 50 Millionen Euro umfassende Strukturhilfe des Landes für die Stadt Salzgitter vorgestellt. Gemeinsam mit der Stadt Salzgitter hat das Amt für regionale Landesentwicklung Akteure aus der Wissenschaft, der Wirtschaft an einen Tisch gebracht, um nun an einem umfassenden Gesamtkonzept für die "Dritte Säule" mitzuwirken.
Foto: ArL BS/Hage

Chinesische Delegation zu Gast in Hondelage

Am 8. Oktober 2019 hat sich eine chinesische Delegation aus der Provinz Anhui in Hondelage über die Entwicklung des Landschaftsraumes informiert, der durch die Verbreiterung der Autobahn 2 und dem damit zusammenhängen Flurbereinigungsverfahren ausgelöst worden war.
Foto: ArL BS/Hage

Herausforderungen und Fördermöglichkeiten bei der nachhaltigen Wohnungsversorgung

Steigende Kaufpreise, die Nachfrage nach bezahlbarem oder auch barrierefreiem Wohnraum und der demografische Wandel: Die Herausforderungen im Wohnungsmarkt sind groß. Welche Lösungsansätze und Handlungsmöglichkeiten gibt es insbesondere in unserer Region?
Foto: NBank
PlanDigital - Die Digitalisierungsoffensive für raumbezogene Fachdaten in Niedersachsen

PlanDigital - Die Digitalisierungsoffensive für raumbezogene Fachdaten in Niedersachsen

Gemeinsamer Standard hilft Behörden und Bürgern. Niedersachsen unterstützt Kommunen bei der Einführung von XPlanung - ein Baustein der Digitalisierung.
Foto: ArL Leine-Weser / Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung
Alt

Agrarministerin empfängt Akteure von 16 neuen Flurbereinigungsverfahren

Barbara Otte-Kinast: „Auf Augenhöhe den ländlichen Raum gestalten."
Foto: Pressestelle ML
Bundesautobahn-Nummer A 39

Geplante Unternehmensflurbereinigung A39-Gannerwinkel

Auf Einladung des Amtes für regionale Landesentwicklung fand am 27.11.2019 in Gannerwinkel ein Informationstermin statt. Die geplante Bodenordung befindet sich im Abschnitt 5 der A39 von Lüneburg nach Wolfsburg und soll gemeinsam mit den Verfahren Langenbrügge und Bad Bodenteich eingeleitet werden. mehr

Nummernschild für Fernverkehrsstraßen, TGL 10629, Blatt 3, S. 31

Das Feststellungsverfahren zur Wertermittlung in der Unternehmensflurbereinigung B4-Meine beginnt.

Anders als bei der Verkehrswertermittlung geht es in der Flurbereinigung um die Ermittlung der Tauschwerte aller Grundstücke. mehr

Nummernschild für Fernverkehrsstraßen, TGL 10629, Blatt 3, S. 31

Unternehmensflurbereinigung B4-Vordorf.

Das Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig hat das Wertermittlungsverfahren mit der Feststellung nach § 32 des Flurbereinigungsgesetzes abgeschlossen. mehr

Uehrder Weg

Bekanntgabe des Flurbereinigungsplans Roklum

Am 11. Dezember 2019 findet der Anhörungstermin zur Bekanntgabe des Flurbereinigungsplans Roklum statt. In der Zeit vom 25. November bis zum 6. Dezember liegt der textliche Teil zum Flurbereinigungsplan in der Samtgemeinde Elm-Asse zur Einsichtnahme für alle Beteiligten aus. mehr

Sonderaufruf: Fünfte Ausschreibungsrunde der „Urban Innovative Actions“ gestartet

Urban Innovative Actions (UIA) ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die städtische Behörden in Europa beim Test neuer und innovativer Lösungsansätze für Stadtentwicklung und Stadtplanung unterstützt. Die 5. Ausschreibungsrunde ist nun gestartet. mehr

Logo Zukunftsraeume

Förderprogramm für zentrale Orte

Kleine und mittlere Städte in Niedersachsen, die für ihre ländliche Umgebung Zentrumsfunktionen wahrnehmen, können sich ab sofort um Fördermittel aus dem neuen Programm „Zukunftsräume“ bewerben. Mehr unter "Förderung & Projekte/Zukunftsräume" mehr

Region Braunschweig-Wolfsburg wird „5G-Modellregion“

Der Haushaltsausschuss des Bundes hat in seiner Sitzung vom 26.06.2019 die Mittel für die 5x5G-Strategie freigegeben. Der Freigabebeschluss beinhaltet auch die Förderung von „5G-Modellregionen“, wie sie im Koalitionsvertrag der Bundesregierung vereinbart sind. mehr

Den ersten bundesweiten Schnellladepark eröffneten OB Klaus Mohrs (1. v.r.) und Thomas Schmall, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Group Components (2. v.r.), zusammen mit Matthias Wunderling-Weilbier (1.v.l.), Landesbeauftragter für regionale Landes

In Wolfsburg ist der erste Schnelllade-Park für E-Autos entstanden

Matthias Wunderling-Weilbier, Landesbeauftragter für regionale Landesentwicklung: „Das ist ein entscheidender Schritt Wolfsburgs auf dem Weg zur Modellstadt für Ladeinfrastruktur und ebnet den Weg für den Durchbruch der Elektromobilität vor Ort. Lange Ladezeiten gehören damit der Vergangenheit an. mehr

Strategische Ausrichtung der niedersächsischen EU-Förderung in der Förderperiode 2021 bis 2027

In Niedersachsen werden in der aktuellen EU-Förderperiode aus den Europäischen Strukturfonds rund 2,1 Mrd. Euro eingesetzt. mehr

Landesbeauftragter für regionale Landesentwicklung Braunschweig, Matthias Wunderling-Weilbier

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln