Niedersachen klar Logo

Sanierung des Wasserturms in Groß Lafferde kann starten

Kofinanzierungsbescheid an Gemeinde Ilsede übergeben



Der Landesbeauftragte Matthias Wunderling-Weilbier hat am 11. Dezember 2019 dem Bürgermeister der Gemeinde Ilsede Otto-Heinz Fründt einen Kofinanzierungsbescheid des Landes Niedersachsen übergeben. Zusammen mit der LEADER-Förderung der Europäischen Union und einem Eigenanteil von rund 13.000 Euro kann nun die geplante Innensanierung des Wasserturms in Groß Lafferde starten.

Für insgesamt 165.000 Euro werden nun bis Juni 2020 die durch Feuchtigkeit geschädigten Innenwände fachgerecht saniert. Über fünf Etagen sichert das Industriedenkmal zur Zeit Ausstellungen der Heimatgeschichte sowie des früheren Dorflebens. Geplant ist auch die Räumlichkeiten später für besondere Ereignisse wie zum Beispiel Trauungen zur Verfügung zu stellen.

  Bildrechte: Gemeinde Ilsede
Matthias Wunderling-Weilbier (Mitte) übergibt den Förderbescheid an Ilsedes Gemeindebürgermeister Otto-Heinz Fründt (Dritter von rechts). Bei der Übergabe ebenfalls dabei waren Patrick Baumann (Vorsitzender Heimat- und Kulturverein), Elesabeth Pape (Denkmalschutz, Landkreis Peine), die Landtagsmitglieder Christoph Plett und Matthias Möhle sowie Kirsten Geske (Ortsrat Groß Lafferde). Foto: Gemeinde Ilsede

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln