Niedersachen klar Logo

Zukunftsfähiger Metallbaubetrieb: Förderbescheid für langjährigen Unternehmer Heinrich Haas


Der Landesbeauftragte Matthias Wunderling-Weilbier hat am 10. Februar 2020 dem Unternehmer und Maschinenbauingenieur Heinrich Haas einen Bescheid der NBank über eine Fördersumme in Höhe von 96.429 Euro überreicht. Gefördert wird die Errichtung einer neuen Betriebsstätte der Firma Ludewig Metall & Technik im interkommunalen Gewerbepark der Gemeinde Bad Grund (Harz) in der Gemarkung Gittelde. Das Projektvolumen beträgt insgesamt rund 400.000 Euro. Für diese Investition erhält das Metallbau-Unternehmen eine Förderung aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

"Wir verstehen uns als Dorfschlosserei mit einem großen Kundenkreis in der Region in einem Umkreis über einhundert Kilometern", erklärt Haas seinen Schritt nach mehr als zehn Jahren noch einmal einen Neuanfang zu wagen. "Nach über zwanzig Jahren in dieser wunderschönen Region möchte ich auch etwas Funktionierendes hinterlassen", betont der gebürtige Rheinländer. Mit seinem Sohn und einem weiteren Handwerksmeister habe er bereits jetzt seine Betriebsnachfolge durchdacht: "Die gute Verkehrsanbindung im Gewerbegebiet in Verbindung mit der Idee, den Betrieb zukunftsfähiger aufzustellen haben den Ausschlag für einen Neustart in Bad Grund gegeben", so Haas.

"Das Engagement von Herrn Haas ist wirklich lobenswert. Solche mutigen Schritte brauchen wir in unserer Region. Hier in Südniedersachsen ist jeder Arbeitgeber für die Entwicklung der Gebietskörperschaften überaus wichtig“, hebt der Landesbeauftragte hervor.

Die Firma Ludewig Metall & Technik betreibt derzeit eine Betriebsstätte in Liebenburg im Landkreis Goslar und einen Betrieb in Kalefeld im Landkreis Northeim. Die Betriebsstätte in Liebenburg ist aktuell an ihre räumlichen und arbeitstechnischen Grenzen gestoßen. Beide Betriebe werden künftig in einer in Bad Grund komplett neu zu bauenden Betriebsstätte zusammengelegt. Der Kalefelder Betrieb bleibt zunächst als Außenstelle erhalten.

Als Metallbaubetrieb fertigt die Firma Stahlprodukte wie Geländer, Treppenanlagen, kleinere Brücken und Sonderkonstruktionen nach Kundenwunsch. Alle Materialien werden von regionalen Händlern bezogen. Auch die Veredelung der Konstruktionen wie Verzinken und Beschichten erfolgt bei Betrieben in der Region. Der Maschinenbauingenieur Haas beabsichtigt nach Abschluss der Investition sein vierköpfiges Team um 2,5 Arbeitsplätze zu vergrößern.

  Bildrechte: ArL BS/Hage
Matthias Wunderling-Weilbier überreicht dem Unternehmer Heinrich Haas den Förderbescheid der N-Bank.
  Bildrechte: ArL BS/Hage
Bürgermeister von Bad Grund Harald Dietzmann, Landesbeauftragter Matthias Wunderling-Weilbier, Unternehmer Heinrich Haas und Wirtschaftsförderer Gunnar Kothrade.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln