Niedersachen klar Logo

Land fördert erstes Coworking Space in der Innenstadt von Gifhorn

Regionalministerin Honé sieht gute Perspektiven für Leuchtturmprojekt


Regionalministerin Birgit Honé übergab am 20. August 2021 einen Förderbescheid in Höhe von 162 000 Euro aus dem Programm „Zukunftsräume Niedersachsen“. Das Land Niedersachsen fördert damit die Pläne der Stadt Gifhorn für einen ersten Coworking-Space in der Innenstadt.

Die Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung für den Amtsbezirk Braunschweig, Dr. Ulrike Witt, zeigte sich sehr erfreut über die Förderung und wünschte der Stadt Gifhorn bei der Umsetzung des Projektes viel Erfolg: „Arbeiten in kreativen Räumen, die Möglichkeit, sich Netzwerke zu schaffen und zu pflegen, Anziehungspunkt und Unterstützung für Start-ups, flexible Arbeitszeiten, ein Treffpunkt auch für Vereine und Kulturschaffende und nicht zuletzt auch die Belebung der Innenstädte: Coworking-Spaces sind in vielerlei Hinsicht nutzbar".

Übergabe des Förderbescheids durch die Regionalministerin Birgit Honé   Bildrechte: Martin Ohlendorf, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing Gifhorn GmbH
Übergabe des Förderbescheids durch die Regionalministerin Birgit Honé in Gifhorn
Logo Zukunftsraeume Bildrechte: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Land fördert erstes Coworking Space in der Innenstadt von Gifhorn

Regionalministerin Honé sieht gute Perspektiven für Leuchtturmprojekt, Presseinformation 31/21 vom 20.08.2021

 Presseinformation vom 20. August 2021
(PDF, 0,20 MB)

Artikel-Informationen

erstellt am:
26.08.2021

Ansprechpartner/in:
Frau Astrid Paus

Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Friedrich-Wilhelm-Straße 3
38100 Braunschweig
Tel: 0531 484-1089
Fax: 0531 484-1099

arl-bs.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln