Niedersachen klar Logo

Flurbereinigung Niedernjesa

Sedimentrückhaltebecken sm Wendebachsee wurde in Betrieb genommen


Durstich am Wendebach Bildrechte: Patrick Wolter
Durchstich am Wendebach

Am 5.11.2020 war es endlich soweit: Die Baggerschaufel öffnete die letzte Uferböschung zum neu verlegten Wendebach und das Wasser floss gemächlich im neuen Bett Richtung Sedimentationsbecken. Mitglieder des Zweckverbandes `Erholungsgebiet Wendebachstausee´ und Vertreter der Kommunen sowie des Amtes für regionale Landesentwicklung freuten sich über das beeindruckende Ergebnis. Der Bau dieses Beckens war notwendig geworden, da die Verlandung des Wendebachstausee trotz der letzten Ausbaggerung 2014/15 wieder stark zunahm. "Die künftige Rückhaltung der im Wendebach ankommenden Sedimente wird hoffentlich das Problem der ewigen Verschlammung des Wendebachstausees ein für allemal beenden," sagte die Leiterin des Flurbereinigungsdezernates Göttingen, Carola Dießel. Die Planung und Umsetzung des Projektes wurde im Zuge der Flurbereinigung Niedernjesa aus Landes- und Bundesmitteln gefördert; von den voraussichtlichen Baukosten in Höhe von über 400.000 € muss der Zweckverband Wendebachstausee sowie der Landkreis Göttingen lediglich rund 100.000 € als Eigenanteil beisteuern. Zudem konnten über die Flurbereinigung notwendige Flächentausche von Wege- und Forstflächen kurzfristig umgesetzt werden.

Neuer Verlauf des Wendebaches Bildrechte: Patrick Wolter
Neuer Verlauf des Wendebaches

Dass die Planung, Genehmigung und der Bau des neuen Rückhaltebeckens in so kurzer Zeit tatsächlich realisiert werden konnte, ist vor allem dem guten Zusammenspiel zwischen der Flurbereinigungsbehörde, insbesondere dem Projektleiter Rolf Böckmann und seiner Mannschaft sowie dem Zweckverband mit dem Geschäftsführer Dirk Piper zu verdanken.

Die naturnahe Anlage des neuen Sedimentationsbeckens ist ein schönes Beispiel dafür, dass die Flurbereinigung nicht nur landwirtschaftliche Strukturen optimieren, sondern auch ökologische und kommunale Projekte erfolgreich unterstützen kann..

Übersichtsplan zum Sedimentationsbecken   Bildrechte: Planungsbüro Weitemeier
Übersichtsplan zum Sedimentationsbecken
Das Sedimentaionsbecken aus der Vogelperspektive.   Bildrechte: Planungsbüro Weitemeier
Das Sedimentaionsbecken aus der Vogelperspektive.
Sedimentrückhaltung am Wendebachstausee

Durchstich und Inbetriebnahme am 5. November 2020.

 Flyer
(PDF, 3,97 MB)

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dießel, Carola

Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Danziger Str.40
37083 Göttingen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln